Blog Post
16 Mär 2021 - 14:39

Frauen in Afghanistan

Frauen in Afghanistan

Frauen in Afghanistan haben von Geburt an bis zum Tod große Schwierigkeiten. Sie sind gezwungen, große Repressalien zu ertragen – einfach weil sie Frauen sind.

Schon wenn eine Frau ein Mädchen zur Welt bringt, wird sie meist sehr schlecht behandelt. Es gibt immer Unterschiede zwischen Buben und Mädchen. Die Buben bekommen Privilegien, die Mädchen werden überall benachteiligt. 

Mädchen werden ungefragt und ohne ihr Einverständnis verheiratet. In Wahrheit werden sie einfach verkauft. Und nach der Hochzeit haben sie oft ein sehr sehr schweres Leben. Sie dürfen das Haus nicht verlassen, nicht arbeiten gehen, und sollten sie dies dennoch tun, werden sie von fremden Männern wie Abschaum behandelt. Selbst wenn sie sich an offizielle Stellen wenden, werden sie häufig  mit unangemessenen Angeboten konfrontiert. Und niemand erhebt die Stimme für die Frauen. Die einzige akzeptierte Aufgabe der Frau nach der Heirat besteht, darin Kinder zu bekommen, manchmal 6 bis 10. Wenn Frauen sich weigern dieser Tradition zu folgen, nimmt der Ehemann weitere Frauen, obwohl oft schon nicht genug zum Leben für die erste Frau vorhanden ist. Manche Frauen sterben bei der Geburt von Kindern, da dabei niemand sich um sie kümmert. 

Trotz all dieser Schwierigkeiten erheben öfter Frauen ihre Stimme, wollen lernen, und lehren, auch wenn die eigenen Familien sich gegen diese Entwicklung wenden. Solche Frauen werden dann sogar von Fremden behelligt und beleidigt. Sollte ein Mädchen sich verlieben und nach eigener Wahl heiraten wollen, kann es leicht passieren, dass sie ins Gefängnis kommt und sogar Steinigungen sind möglich.

 

Afghanistan

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.